Werkzeuge

Werkzeuge

Werkzeug für Boote und Yachten

Sowohl im Hafen als auch auf hoher See kann das richtige Werkzeug an Bord viele Arbeiten erleichtern. Jedes Boot ist im Salzwasser und auch über Wasser hohen Beanspruchungen ausgesetzt. Natürlicher Verschleiß, Dellen und Kratzer nach kleinen Unfällen sowie zahlreiche andere Ursachen können eine Reparatur mit gutem Werkzeug für Boote notwendig machen. Mit dem passenden Werkzeug an Bord können viele Blessuren selbst repariert werden. Die Instandhaltung eines Schiffes kann auch von der Crew und dem Eigentümer mit einfachem Werkzeug unterstützt werden. Für das Schiff sind spezielle Werkzeugkoffer erhältlich. In diesen Koffern befindet sich viel nützliches Werkzeug für Boote mit dem handwerklich begabte Bootsbesitzer sowohl an Deck als auch am Rumpf streichen, schleifen, spachteln, polieren und wieder überstreichen können. Sogar Notfallwerkzeug befindet sich in den hochwertig ausgestatteten Werkzeugkoffer. Drahtschneider und Saitenschneider können im Ernstfall über Leben und Tod entscheiden, wenn Wanten oder Stagen innerhalb von Sekunden gekappt werden müssen. Auch einfache Schraubendreher, Schraubgriffe, Knarren und Zündkerzeneinsätze, Kombizangen, Kabelschutzklemmen sowie Rollgabelschlüssel und Abbrechmesser in verschiedenen Varianten und Größen gehören zur Grundausrüstung an Werkzeug auf jedem Boot. Dieses Werkzeug für Boote entspricht der Notfalltasche in einem Auto. Als Werkzeug an Bord gelten auch eine Säge, ein Hammer und ein einfaches Maßband sowie die kleine Feile. Mit diesem Werkzeug verschwinden jeder Kratzer und jede Beule. Das Boot erstrahlt bei guter Wartung mit hochwertigem Werkzeug immer in bester Optik. Das richtige Werkzeug sorgt für Sicherheit an Bord. Auch Bootseigner, die selbst nicht Hand anlegen möchten, können im Notfall jedem Handwerker das passende Werkzeug zur Verfügung stellen.

Unterschiedliche Arten von Werkzeug für Boote & Yachten

Bei der Grundreparatur eines Bootes steht als erster Arbeitsgang häufig das Schleifen von Boden und Wand an. Zum Schleifen werden folgende Werkzeuge in bester Qualität benötigt: Schleifpapier, Handschleifer, Schleifschwämme und ein Staubbindetuch. Das Werkzeug zum Schleifen ist in verschiedenen Stärken erhältlich. Diese Papiere werden in Körnungen eingeteilt, damit für jede Oberfläche an Bord das geeignete Werkzeug verwendet werden kann. Für feine Nachbearbeitungen wird Werkzeug mit geringer Körnung verwendet. So ist jede Fläche anschließend wieder eben und glatt. Nach dem Schleifen wird mit einem Spachtel jede restliche Unebenheit gespachtelt. Polierwatte wird nach dem Spachteln an Stelle von Schleifpapier eingesetzt. Neben diesem Werkzeug an Bord sind auch Suchmagnet und Farbschaber immer von Nutzen. Der Anstrich zum Schluss wird mit einfachem Werkzeug vollendet. Mit Farbrollen, Farbwannen und Pinseln in verschiedenen Größen werden Deck und Rumpf gestrichen. Dieses Werkzeug kennen fast alle Menschen von der Renovierung daheim. Bei allen Arbeiten kommt es auf die Qualität des Werkzeugs an. Nur bestes Werkzeug an Bord schafft auch erstklassige Arbeitsergebnisse.

Arbeitsschutz bei Reparaturen mit Werkzeug für Boote

Sobald ein Mensch ein Werkzeug in der Hand hält, kann es gefährlich werden. Daher sollte im Umgang mit jedem Werkzeug auf den perfekten Arbeitsschutz geachtet werden. Im Angebot für die gefahrlose Handhabung von Werkzeug an Bord sind Handschuhe, Schutzbrillen und Feinstaubmasken zu finden. Auch die Gehörkapseln sind eine gute Anschaffung, wenn mit Werkzeug an Deck gearbeitet wird. Schleifgeräte können eine Lärmbelastung darstellen. In vielen Arbeitsanzügen, die es als Zweiteiler und als Overall gibt, sind Taschen für kleines Werkzeug angebracht. So geht das Werkzeug auf dem Boot während des Arbeitens nicht verloren.