Bootstrailer

Bootstrailer

Bootstrailer

Mit einem Bootstrailer können Boote von einem Gewässer zum nächsten transportiert werden. Auf dem Bootstrailer liegt das Boot auch daheim in der Bootsgarage fernab vom See sicher und gut. Im Gegensatz zum Slipwagen, mit dem ein Boot ins Wasser gelassen wird, ist ein Bootstrailer ein vollwertiges Verkehrsmittel, das im öffentlichen Straßenverkehr fahren darf. Seit dem Jahre 1992 müssen Bootstrailer eine Zulassung mit grünem Kennzeichen haben, sobald sie in den öffentlichen Straßenverkehr gelangen. Ein Bootstrailer darf auf deutschen Straßen nur 2,55 Meter breit und vier Meter hoch sein. Diese Ausmaße gelten für den mit einem Boot beladenen Bootstrailer. Je nach Größe und Gewicht des Bootes verfügt ein geeigneter Bootstrailer über eigene Bremsen. Der ein- oder auch mehrachsige Bootstrailer kann aber auch vom ziehenden PKW aus gebremst werden. Der Bootstrailer muss regelmäßig vom TÜV geprüft werden. Daher sind funktionierende Bremsleuchten und erstklassige Reifen wichtig. Das zulässige Gesamtgewicht eines Bootstrailers ergibt sich aus der Eigen- und der Nutzlast und wird vom Hersteller festgelegt. 

Sortiment an Bootstrailer Zubehör

Viele Bootstrailer verfügen über einen ausfahrbaren Slipwagen. Mit diesem Slipwagen wird das Boot nach dem Transport ins Wasser gelassen. Neben diesem integrierten Slipwagen gibt es zahlreiches weiteres Bootstrailer-Zubehör. In erster Linie werden für die sichere Befestigung des Bootes auf dem Bootstrailer zahlreiche Hilfsmittel angeboten. Vom Spanngurt über den Ratschgurt bis zum Zurrgurt haben Bootsbesitzer die freie Auswahl an Gurten für ihr Boot. Auch Stützräder und einfache Abstellstützen sowie Unterstellböcke für den Standplatz des Bootstrailers sind in großer Auswahl im Fachhandel erhältlich. Im Verkehr können Begrenzungsstrahler und gut sichtbare Warntafeln helfen, Auffahrunfälle mit dem Bootstrailer zu vermeiden. Sind die Bootsbesitzer am Urlaubsziel angekommen, so lassen sich mit Hilfe von Trailerwinden und Kielrollen alle Boote spielend leicht auf- und auch wieder abslippen. Viele Kielrollen sind passend zur Rumpfform des Bootes erhältlich. Ein Bootstrailer findet auch überall Platz, wenn das Boot einen festen Anlegeplatz gefunden hat. Jederzeit kann der Bootstrailer wieder im Straßenverkehr eingesetzt werden. Daher ist die Investition in einen eigenen Bootstrailer für alle Bootsbesitzer sinnvoll.

Kielrollen als Bootstrailer Zubehör

Vom Bootstrailer aus gelangen Boote am sichersten und ohne Schäden über Trailerwinden und Kielrollen in den See oder ins offene Gewässer. Diese Kielrollen finden sich als Zubehör an den meisten Bootstrailern. Kielrollen aus Kunststoff ermöglichen so durch ihre Leichtläufigkeit das einfache Abslippen vom Bootstrailer ins Wasser. Es gibt auch Kielrollen aus Gummi und PVC. Die Rollen sind witterungsbeständig und haben eine lange Lebensdauer. Zu jedem Bootstrailer gehören Kielrollen als Grundausstattung. Über die Bugrollen wird der Anker ins Wasser gelassen. Auch der Stevenschutz schützt den empfindlichen Rumpf beim Anlegen des Bootes an Land. Die Seitenrolle hilft ebenfalls beim Slippen des Bootes vom Bootstrailer. Alle Zubehörrollen sind aus hochwertigen Materialien und sorgen für das schadlose Slippen. Die Seitenrollen sind mit einer Achs-Bohrung versehen, die durch Achshüllen je nach Bedarf verkleinert werden können. Alle Rollen werden am besten mit dem Bootstrailer transportiert, sodass nie eine Rolle fehlt. Das Thema Bootstrailer ist für alle Seefahrer bis ins Detail von großer Bedeutung.