Segel-Jollen

Segel-Jollen

Segel-Jolle als Bootszubehör

Eine Segel-Jolle ist im Gegensatz zu einem Boot mit Kiel mit dem Schwerpunkt über der Wasserlinie konstruiert. Kielboote liegen aufgrund ihres Gewichts gut im Wasser. Die Segel-Jolle aber erhält ihre Stabilität durch den Wasserdruck. Die Jolle wird gerne als Ruder- und kleines Segelboot verwendet. Sie eignet sich auf Wandertouren entlang der Küste. Doch auch Rennen werden mit den Segel-Jollen ausgetragen. Die Regatten finden in der Regel in den Monaten von März bis Oktober statt. Jollen werden in Klassen und Kategorien für einen Fahrer und für zwei Fahrer eingeteilt. Die Segel-Jolle ist auch als Bootszubehör sehr beliebt. Das kleine Boot ist die ideale Ergänzung auf jedem größeren Boot, das an den Küstenstreifen vor Anker gehen kann. Mit einem schönen, wendigen Segelboot kann die gesamte Region an der Küste erkundet werden. Auch die Fahrt an Land ist mit der Segel-Jolle an vielen Stellen am Ufer viel einfacher als mit dem großen Schiff.

Geschichte der Segel-Jolle

Typisches Zeichen für eine Segel-Jolle ist der fehlende Kiel. Alle Boote, die ohne Bootskiel gebaut wurden, hatten früher die Bezeichnung Jolle. Dieser Name stammt aus der norwegischen Sprache. Die Norweger nannten ihre einfachen Boote Jöll. Das bedeutet hohler Trog. Vermutlich waren die ersten Futtertröge auch die Vorläufer der heutigen Segel-Jolle. Auf Marine-Schiffen wurde dieses Segelboot als Beiboot eingesetzt, weil es wendig und klein war. Heute unterliegt das Segelboot Jolle genau festgelegten Vorschriften. Form des Rumpfes, Gewicht, Ausmaße und Fläche der Segel sowie Mastlänge und viele andere Details werden genau vorgeschrieben für die Klassen und Kategorien der Sport-Jolle. Das kleine Segelboot wird in Deutschland seit dem Jahre 1900 auch für die internationalen Wettbewerbe kategorisiert. Aufgrund der relativ einfachen Segeltechnik ist das Segelboot bei Alt und Jung auf vielen Gewässern beliebt.

Jollen-Segeln als Sport

Jollensegeln gehört zu den am weitesten verbreiteten Wassersportarten der Welt. Auf Seen und in der Nähe von Küstenstreifen sind diese Boote unterwegs. Schon Kinder dürfen alleine auf einem Segelboot fahren. Da die Segel-Jolle leicht zu transportieren ist, besitzen viele Segler ein eigenes Boot. Sie organisieren sich in Vereinen und perfektionieren ihre Segelkünste. Der Spaß auf diesem Segelboot überwiegt in der Freizeit, denn das Geräusch von Wind und Wellen sorgt auf jeder Fahrt für pure Entspannung. Dennoch finden auch zahlreiche regionale, nationale und internationale Regatten im Jollensegeln statt. Einhand-Jollen und Zweimann-Jollen treten gegeneinander an. Das Segelboot Jolle hat seit seiner Erfindung durch die Norweger auf der ganzen Welt Karriere gemacht. Dieser Freizeitsport sorgt für die perfekte Fitness aller Altersgruppen.

Modelle im Shop

Sowohl für Anfänger als auch für passionierte Segler ist im Shop die richtige Jolle zu finden. Aus dem Hause Optiparts gibt es das Boot East Wave Optimist "Race LE". Diese Segel-Jolle ist ein ideales Einstiegsmodell, das offizielle Regatta-Maße besitzt. Es wird als umfassendes Segelboot Set angeboten. Zu diesem Segel-Jollen-Set gehören sowohl Ruder als auch Schwert und Standard-Rigg von Optiparts. Die Blöcke sind vom Hersteller HS. Dieses leichte Segelboot verfügt auch über ein vermessbares Segel für die Regatta sowie ein IODA-Measurementbook als Grundausstattung.